Was macht ein Orgonit?

 

Der Orgonit wandelt die DOR-Energie (tote Energie) in POR-Energie (Lebensenergie) um. Und somit wird ein harmonisches Umfeld erzeugt, welches feinfühlige Menschen direkt spüren können. Die DOR-Energie entsteht durch den ganzen Elektrosmog, durch Wlan-Strahlung und Handy- bzw. Funkmasten. Die Lebensenergie wird/ist zerstört. Durch den Orgoniten wird die Lebensenergie wieder hergestellt und das Ergebnis ist z.B. ein besserer Schlaf und ein besseres Wohlbefinden.


https://www.youtube.com/watch?v=TrZRr_f37js

 

Wo kann ich Orgonit anwenden?

 

Eine mittlere Pyramide sollte für ein Zimmer ausreichen, jedoch ist die große natürlich intensiver. Wenn Du die Pyramide nach draußen stellst, wirst du feststellen, dass sehr viele Vögel auf einmal erscheinen, da sie die feinstoffliche Energie spüren. Bei einer großen Pyramide oder einem Chembuster, die du nach Lust und Laune draußen aufstellen kannst, wird sich die Natur bei Dir bedanken =).
Wasser kann auch energetisiert werden, es schmeckt danach viel weicher als zuvor.

Weitere Erfahrungen, die ich gemacht habe, bzw. auch darauf aufmerksam gemacht wurde:

- Es wird oft geraten, Sendemasten mittels Orgonit / Towerbuster zu entstören, damit ein perfekte Harmonisierung gegeben ist. Sie werden an den Türmen vergraben

- Orgonit sollte in Bewegung bleiben. Stell die Orgonite einfach alle paar Tage mal um, damit es an anderer Stelle wieder intensiv wirken kann.

 

- Die Pyramiden und Chembuster sollten in bestimmte Richtungen ausgerichtet werden, wenn man einen schönen Himmel haben möchte. Man muss damit spielen, um bestimmte Energiepunkte am Himmel zu treffen. Weitere Infos findet ihr hier unter der Verlinkung >Videos über Orgonit<.

- Eine weitere Erfahrung, die ich gemacht habe, ist, die Finger von Aluminium zu lassen. Im Internet kursiert das Gerücht, dass Aluminium in Orgoniten nicht gut sei. Ich habe selbst einen Orgoniten mit Aluminium gebaut und musste feststellen, dass ich mich nicht wohlgefühlt habe und mein Schlaf sehr unruhig war.

Es liegt wahrscheinlich daran, dass das Aluminium kaum noch natürlich im Umlauf ist und deswegen unnatürliche Schwingungen erzeugt, die auf Mensch und Natur nicht gut wirken. Anders kann ich es mir nicht erklären. Deswegen findet man in meinen Orgoniten auch kein Aluminium.

Wenn ihr glaubt, dass euer Orgonit schwächer geworden ist, dann entladet ihn einfach =).

Das funktioniert so: Der Orgonit wird für 2-3 Minuten unter fließendes, lauwarmes Wasser gehalten. Am besten morgens, wenn an dem Tag auch die Sonne scheint. Dann stellt den Orgoniten den ganzen Tag in die Sonne und abends ggf. auf eine Amethystdruse (für 1-2 Tage). Manche stellen den Orgonit auch bei Vollmond nach draußen